Friedhöfe

Als Körperschaften öffentlichen Rechtes verwalten die beiden Schwesterkirchgemeinden im Auftrag des Gemeinwesens drei sogenannte ‚kirchliche‘ Friedhöfe.

Friedhof Elstra

Die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Elstra-Prietitz verwaltet die Friedhöfe in Elstra und Prietitz.

Die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Schmeckwitz verwaltet den Friedhof in Schmeckwitz.

Bei der Auswahl einer Grabstelle beraten Sie (vor Ort) die Friedhofsmitarbeiter gerne.

Herr Gebauer (Friedhöfe in Elstra und Prietitz)

Frau Donath (Friedhof Schmeckwitz)

Für alle weiteren Formalitäten wenden Sie sich bitte an die Kanzlei

(Dienstag von 14:30 – 16: 00 Uhr)

Bei Bestattungsformalitäten berät Sie sicher auch das jeweilige Bestattungsunternehmen ihrer Wahl.

  • Friedhofsordnung und Friedhofsgebühren

In der Kanzlei erhalten Sie die jeweils gültige Friedhofsordnung und die Friedhofsgebührenordnung. Demnächst können Sie die für den Friedhof Elstra gültige Friedhofsordnung * bzw. die Friedhofsgebührenordnung herunterladen und einsehen.

Den dazu nötigen pdf-reader können Sie hier kostenlos herunterladen.und in Prietitz.

 

INFO zu UGA auf dem Friedhof Elstra

Sehr geehrte Nutzer des Friedhofes der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Elstra-Prietitz in Elstra,

wie der Friedhofsträger an der Anzahl von Beisetzungen in Urnengemeinschaftsgräber erkennen konnte, gibt es hierfür eine rege Nachfrage.

Um all denen entgegenzukommen, die sich um die Pflege ihres Grabes sorgen oder die sich selbst nicht in der Lage sehen, die Grabpflege über einen langen Zeitraum hinweg leisten zu können, planen wir für den Friedhof Elstra ein neues Angebot.

Künftig besteht sowohl für Särge als auch für Urnen die Möglichkeit der Bestattung in

 

Gemeinschaftlich gestaltete Einzelgräber (Reihengräber).

 

Diese Gräber werden mit einer bodendeckenden Dauerbepflanzung versehen. Die gärtnerische Anlage und die Pflege für die gesamte Ruhezeit liegen in der Verantwortung des Friedhofsträgers.

Ebenso verhält es sich mit dem Grabmal. Die Gebühren werden als Gesamtbetrag zum Beginn fällig, sodass es keinerlei weiterführende Verpflichtungen mehr gibt.

Der Kirchenvorstand geht davon aus, dass er mit diesen Gemeinschaftsgräbern ein Angebot schaffen kann, dass erkennbar den Vorteil hat, auch bei Sargbestattungen in Anspruch genommen werden zu können.

Ebenso ist damit das Bestreben verbunden, das Erscheinungsbild des Friedhofes aufzuwerten und bislang freie Flächen wieder für Bestattungen zu nutzen.

Die bisherige Praxis, eine Mehrzahl von Urnen in einer Grabstätte beizusetzen, wird künftig nicht mehr vorgesehen.

Den Zeitpunkt der Umstellung entnehmen Sie bitte der Veröffentlichung der neuen Friedhofsordnung und den Aushängen am Pfarramt und am Friedhof. Für Ihre Rückfragen stehen wir zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Der Kirchenvorstand

 

  •  Sie suchen Hilfe in der Trauer?

Pfarrer Prüfer steht Ihnen nicht nur gerne als Gesprächspartner zur Verfügung wenn es um die Vorbereitung einer Bestattung geht, sondern auch wenn Sie trauern und jemanden suchen, dem Sie „ihr Herz ausschütten können“.

Zum Ansehen und Herunterladen:

  • Sie haben niemanden, der das Grab pflegt?

Bitte wenden Sie sich an uns. Vielleicht hilft ihnen auch Folgendes weiter.

20130605_133412
Hinweis:
Die Seite befindet sich noch im Aufbau. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Für konstruktive Kritik und Hinweise sind wir offen. In Kürze sollen hier nähere Informationen  zu geplanten Vorhaben auf dem Friedhof verfügbar sein.

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.